a_hof_quer

 

Erweiterung Carl von Linde Gymnasium, Kempten

Anbau von Mensa und Freizeiträumen

Bauherr:  Stadt Kempten

 

BGF ca. 800 m2, Planung und Baudurchführung

 

 

Projektbeschreibung:

Im Innenhof des Carl-von-Linde Gymnasiums wurde ein zweigeschossiger Erweiterungsbau errichtet.

Durch die zentrale Platzierung des Neubaus für die Mittagsbetreuung entstehen zwei neue kleine Innenhöfe mit attraktiven Aufenthaltsmöglichkeiten.

Im Erdgeschoß befindet sich der Speisesaal, im Obergeschoß liegen der Silentiumraum, ein Spiele- und ein Computerraum.

Um ein Höchstmaß an Transparenz zu erreichen und den alten Innenhof erlebbar zu halten, wurde das Erweiterungsgebäude als

Stahlbeton- Skelettbau errichtet und die Fassaden als Pfosten- Riegel- Konstruktion mit Wärmeschutzverglasung  ausgeführt.

Als Sonnenschutz dienen außenliegende Markisen.

 

Der kleine nördliche Hof dient als Ruhe- und Rückzugsraum und ist mit Granit – Sitzwürfeln und einem Schachspiel ausgestattet,

eingerahmt von schmalen Pflanzflächen.

Der größere südliche Hof fungiert als Pausenhof und erweiterter Speisesaal im Sommer.

Er kann zu diesem Zweck mit Tischen und Stühlen ausgestattet werden.

Ein kleiner Wasserlauf begrenzt den Hof, gesäumt von einzelnen Bambussäulen.

Großformatplatten mit Granitvorsatz, als flächiges Kreuzfugenraster verlegt, geben beiden Höfen ein großzügiges Erscheinungsbild.