a_ausseneck

 

Kinobar Starlet, Kempten

Bauherr: Filmtheaterbetriebe Dietel KG

 

BGF ca. 600 m2, Planung und Baudurchführung

 

 

Projektbeschreibung:

Seit der Fertigstellung des Starlet im Colosseum Kinocenter ist Kempten um einen Blickfang reicher.

Durch die große Glasfassade scheint den Passanten ein grün leuchtender Raum entgegen, auffallend und einladend zugleich.

Bei näherer Betrachtung fällt der Blick auf einen Lampenhimmel und wandert schließlich zur  Holzeinrichtung, die mit klaren Linien auf sich aufmerksam macht.

„Die Gäste  sollen sich hier wohl fühlen und sich unterhalten können“, beschreibt der Bauherr das Konzept zu dem auch ein breit gefächertes Angebot an Speisen und Getränken zählt.

Der großzügige Raum wurde in drei Bereiche gegliedert: Restaurant, Lounge und Bar.

Der Restaurantbereich zeichnet sich durch seine strenge Möblierung entlang der Glasfassade aus. Im Nußbaumton gebeizte Holzstühle gruppieren sich um einfache Holztische.

Im Gegensatz dazu lädt die Lounge mit einem umlaufenden Sofa, Leder bezogen Sesseln und dem textilen Bodenbelag zum gemütlichen Verweilen ein. Dieser erhöhte Bereich steht wie eine Insel mitten im Raum.

Die Bar als langes lineares Element spannt sich über die komplette Raumbreite und ist Blickfang des ganzen Ensembles.

Entlang einer illuminierten Bambuswand betritt der Gast die „grüne Oase“. Diese trennt die Nebenraumzone vom übrigen Gastronomiebereich.

Ein Erlebnis sind die schwebenden Leuchten, die den Raum in ein warmes Licht tauchen. In die holzvertäfelte Rückwand sind Strahler integriert, die durch ihr Licht- und Schattenspiel die grüne Wand strukturieren.

 

So entstand, ohne störende Raumteilung, eine angenehm klare Zonierung der einzelnen Bereiche in einem einheitlichen Ganzen.

Die Gestaltung spricht die Gäste an, das Konzept geht auf.

Denn hier ist immer etwas los, auch wenn nebenan die Filme laufen.

 

Planungsdaten:

Nutzfläche Restaurant  210 m2

Nebennutzfläche  ca. 85 m2